Suche
  • Shirin Weber

Geschenke machen - welcher dieser 5 "Schenker"-Typen bist du?

Aktualisiert: 2. Feb.

In unserem Alltag sind das Schenken und Verschenken von kleinen und großen Aufmerksamkeiten mittlerweile ein fester Bestandteil geworden. Ob zu Geburtstagen, Jubiläen oder um Danke zu sagen, jeder von uns freut sich doch darüber zu schenken und beschenkt zu werden. Aber wusstet ihr, dass es eine Unterteilung in verschiedene "Schenker"-Typen gibt, je nachdem wie Geschenke übergeben?

Wir haben euch hier einmal 5 dieser Typen zusammengefasst. Könnt auch ihr euch hier wiederfinden?


1. Last-Minute-Schenker

Diesen Typen kennt wohl jeder von uns und du warst bestimmt auch schon mal in der Position in der du kurzfristig nach einem Geschenk suchen musstest. Es gibt aber auch Menschen, die ein Talent dafür haben, Geschenke immer erst auf den letzten Drücker zu besorgen. Sie merken gar nicht, wie schnell die Zeit vergeht und schon ist es fast zu spät. Vor allem am Tag vor Weihnachten kannst du diesen Typen live beobachten, wenn noch schnell die last-minute-Geschenke gekauft werden müssen.


2. Super-kreative vs. unkreative Geschenke

Verteilst du meist Geschenke, die mühsam in Handarbeit hergestellt wurden, beschreibt dich der kreative Typ am besten. Ist das hingegen gar nicht deine Art, dann entsprichst du dessen genauem Gegenteil, dem Unkreativen. Oft fehlen dir die Ideen und schenkst deshalb lieber Geldgeschenke oder Gutscheine. Auch wenn es leicht zu einer Verwechslung mit dem Last-Minute-Schenker kommen kann, fehlen diesem oft nicht die Ideen, sondern die Zeit.


3. Der „Alles-im-Griff-Schenker“

In dieser Kategorie würden wir uns alle wahrscheinlich am liebsten sehen. Wenn du in diese Kategorie gehörst, weißt du genau Bescheid, welches Geschenk perfekt zu deinem Gegenüber passt. Oft werden diese auch schon eine ganze Weile im Voraus gekauft und eingepackt. So liegen sie dann fertig zu Hause und warten auf den Tag, an dem sie dem Beschenkten überreicht werden.


4. Geschmacksverirrte Geschenke

Dieser Typ hat die Eigenschaft, dass die Geschenke zwar gut gemeint sind, er aber mit seinem Geschmack leider oft daneben liegt. Beschenkte fragen sich dann schon einmal, was sie denn mit dem Geschenk überhaupt anfangen sollen. Auch wenn es schwer fallen kann sich über so ein Geschenk zu freuen, steckt doch meistens ein gut gemeinter Gedanke hinter ihnen.


5. Der Geschenke-Profi

Entsprichts du diesem Typen, bist du wirklich auf jegliche Situation vorbereitet und hast für jeden Anlass das passende Geschenk parat. Meist hast du dir nicht nur Gedanken darüber gemacht, ob es dem Beschenkten gefallen könnte, du verpackst es auch mit viel Aufwand. Wird man von einem Profi beschenkt, kann man sich sicher sein, dass bei einem selbst Freude aufkommt. Der einzige Aspekt, der bei diesem Typen auffallen könnte ist der, dass manche Vertreter dessen auch einen hohen Anspruch an die Geschenke haben, die sie selbst erhalten. So ist das Verschenken eines Gutscheins hier nicht die beste Idee.



Egal zu welchem Typ ihr gehört, wenn euch trotzdem einmal die Ideen fehlen - wie wäre es mit einer unserer Geschenkboxen?

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen