Suche
  • Lais Schell

Minimalismus: Einfache Tipps für einen minimalistischen Alltag

Der Begriff Minimalismus ist in aller Munde. Es scheint sich regelrecht eine Art Trend zu entwickeln. Während andere Menschen Minimalismus in einer extremen Form leben, möchten wir dir zeigen, wie du ganz einfach minimalistischer werden kannst.


Zu Fuß gehen

Minimalistisch leben geht auch einfach! Vergiss dein Auto oder die S-Bahn und geh einfach mal zu Fuß zur Arbeit oder zum Supermarkt. Wir garantieren dir, dass dir somit jede Form von Stress erspart bleiben wird. Wer hat schon Lust auf eine überfüllte Bahn oder auf den nervenaufreibenden Feierabendverkehr? Du wirst nicht nur deine Schrittzahl am Tag erhöhen, sondern benötigst nun weder Sprit noch Strom! Genieße einfach mal das Leben um dich herum! Also wir finden, minimalistischer geht es nicht!


Kleiderschrank ausmisten

Der Sommer steht vor der Tür – Endlich kannst du deine dicken Pullover in den Keller bringen! Wie wäre es, wenn du gleichzeitig deinen Kleiderschrank mal etwas ausmistest? Du wirst bestimmt Kleidungsstücke finden, die du seit Ewigkeiten nicht mehr getragen hast und bestimmt auch nicht mehr tragen wirst? Ein minimalistischer Lebensstil, soll dein Leben vor allem einfach machen und dazu gehört es auch einfach mal radikal auszumisten.


Das Ausmisten bringt nicht nur mehr Ordnung in deinen Kleiderschrank, sondern wird auch dir selbst ein befreiendes Gefühl geben- Probier‘s aus!


Verschenke oder spende deine Kleidungsstücke und mach anderen eine Freude damit. Zudem musst du dich am Morgen nicht mehr ewig mit der Frage beschäftigen – „Was ziehe ich heute an?“ Wenn du weniger in deinem Kleiderschrank hängen hast, wird dein Morgen stressfreier und du kannst deine Zeit schneller den wichtigen Dingen widmen.


Minimalismus bedeutet auch, sich Zeit für sich zu nehmen

Minimalismus bedeutet nicht nur weniger zu konsumieren, sondern sich auch mehr Zeit für sich zu nehmen. Nimm dir mehr Zeit für dich selbst und für Dinge, die dich gut fühlen lassen. Geh eine Runde spazieren, mach Yoga, meditiere oder mach auch einfach mal gar nichts. Es ist ganz egal was du machst oder was nicht, viel wichtiger ist es, dass du Entspannung und Ruhe findest. Du hast das Gefühl, keine Zeit zu haben? Dann plane dir jeden Tag eine feste Zeit für dich ein- Steh vielleicht einfach mal früher auf oder verzichte mal auf deine Lieblingsserie. Vergiss nicht, dein Wohlbefinden sollte an erster Stelle stehen. Deshalb sollten 1 bis 2 Stunden in der Woche das mindeste an Zeit für dich selbst sein.

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen