Suche
  • Alicia Disque

Mitarbeiterführung im Homeoffice – 6 Tipps, die dir das erleichtern

Seit Beginn der Pandemie ist es nicht mehr unüblich, dass Unternehmen größtenteils im Homeoffice arbeiten und somit auch die Mitarbeiterführung virtuell stattfindet. Ob über Zoom, Google Meet oder Teams, mittlerweile haben sich viele Unternehmen daran gewöhnt und bevorzugen diesen Arbeitsstil sogar. Jedoch ist es für Führungskräfte nicht immer klar, wie sie das Team führen sollen, wenn sich nicht alle am selben Ort befinden.


Du bist eine Führungskraft oder möchtest einfach mehr über das Thema Mitarbeiterführung lernen? Dann folgen nun einige interessante Tipps, die dir die Führung aus dem Homeoffice zukünftig erleichtern sollen.


1. Regelmäßige Teammeetings

Wöchentliche Teammeetings sind für eine gute Mitarbeiterführung essenziell, um den Überblick zu behalten. Somit bleiben stets alle auf dem Laufenden über den aktuellen Stand des jeweils anderen. Anhand solcher Meetings kannst du auch leichter erkennen, ob deine Mitarbeiter bei Projekten möglicherweise noch etwas Hilfe benötigen.


2. Klare Strukturen in der Mitarbeiterführung

Bei der Führung aus der Ferne ist es zudem auch äußerst wichtig klare Strukturen zu schaffen. Dafür sind Online-Verwaltungsdienste wie Asana oder Trello hilfreich, um anstehende Aufgaben gemeinsam zu organisieren und einsehen zu können, wer welche Aufgabe bearbeitet. Somit ist auch gut zu erkennen welche Projekte womöglich noch offen sind.


3. Grundregeln definieren

Wenn es um Regeln geht, ist es wichtig welche zu definieren die dann als Richtlinien gelten. Möchtest du zum Beispiel festlegen bis zu welcher Uhrzeit gearbeitet werden soll? Ist es dir wichtig, dass vom frühen Morgen bis zum Nachmittag gearbeitet wird? Sollen sich deine Mitarbeiter ihre Arbeitszeit nach Belieben einteilen können? Müssen Teammitglieder, die eine Pause einlegen, für alle erkenntlich machen dass sie momentan nicht erreichbar sind?


Regeln für solche Themen aufzustellen, erleichtern dir die Mitarbeiterführung und den Überblick zu behalten.


4. Beidseitiges Vertrauen schaffen

Eine weitere Voraussetzung für eine gute Mitarbeiterführung ist es, Vertrauen auf beiden Seiten zu schaffen. Vertraue darauf, dass deine Mitarbeiter ihre Arbeit im Homeoffice genauso gewissenhaft erledigen wie sonst auch im Büro. Gleichzeitig braucht dein Team auch das Vertrauen in dich als Führungskraft. Sie sollten darauf vertrauen können mit Problemen stehts zu dir kommen zu können, weil sie wissen, dass du ihnen stehts mit gutem Rat zur Verfügung stehst.


5. Virtuelle Mittagspause

Um das Gemeinschaftsgefühl in deinem Team zu fördern kann es auch hilfreich sein eine freiwillige virtuelle Mittagspause einzuführen. Gemeinsam mit deinem Team kannst du eine tägliche Uhrzeit festlegen, in dem ein virtueller Meetingraum dafür bereitgestellt wird. In diesem können sich dann alle, die das möchten, zur Mittagspause treffen.


Somit gelingt es euch auch das Wir-Gefühl zu stärken.


6. Teambuilding Maßnahmen einführen

Um die Bindung zwischen allen Teammitgliedern trotz Homeoffice zu stärken, ist es von Nutzen, Teambuilding Maßnahmen in Anspruch zu nehmen. Dies kann beispielsweise in Form von virtuellen Spielenachmittagen geschehen. Dabei könnt ihr Spiele wie Online Pictionary oder "Zwei Wahrheiten und eine Lüge" spielen.


Das sorgt dafür, das Team näher zusammenzubringen und dabei auch Spaß zu haben.


Neben der Mitarbeiterführung ist auch das Gesund bleiben im Homeoffice äußerst wichtig. Lese dir dazu gerne hier die Tipps durch die wir für dich zusammengestellt haben!

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen