Suche
  • Maurice Thüring

Regionale Produkte: Woran erkenne ich sie?

Aktualisiert: 2. Aug. 2021

Regionalität ist heutzutage nicht nur im Trend, es ist auch wichtig für das Klima. Wer also beim Einkauf auf die Herkunft der Lebensmittel achtet, tut nicht nur was für Betriebe aus der Umgebung, sondern vor allem auch was für unsere Umwelt. Der Grund dafür liegt darin, dass der Weg, den das Produkt zurücklegt, viel kürzer ist und damit auch weniger Schadstoffe erzeugt. Es ist aber nicht immer einfach zu sagen, was wirklich regionale Produkte sind und was nicht. Wie erkenne ich also, ob ein Apfel auch aus meiner Region stammt? Hier ein kleiner Überblick über die wichtigsten Informationen, die dir dabei helfen werden.


Was heißt regional?

Der Begriff „regional“ ist nicht gesetzlich geregelt. Es ist also Definitionssache der Erzeuger und Verkäufer. Häufig aber wird mit dem Begriff gemeint, dass das Produkt aus einem Umkreis von 30 bis 50 km stammt. Es wird also in diesem Radius um den Markt erzeugt, verarbeitet und auch verkauft.


Herkunft

Auf den Verpackungen oder Preisschildern der Lebensmittel steht meistens auch immer, wo das Produkt herkommt. Ein kurzer Blick kann dabei schon die Frage klären, ob das Lebensmittel aus der Region stammt oder nicht. Aber auch das freundliche Fachpersonal im Markt kann dir bestimmt weiterhelfen! Du solltest dennoch bedenken, dass Produzenten beispielweise den Kaffee zwar in der Region rösten und verpacken, aber die Bohnen aus Brasilien stammen und damit einen erheblichen Weg auf sich genommen haben.


Regionale Kennzeichen

Angaben zur Herkunft findest du in den verschiedensten Formen auf der Verpackung wieder. Deshalb habe ich dir hier eine Auswahl mit den wichtigsten Kennzeichen zusammengestellt.

Eine davon ist die Eierkennzeichnung, welche angibt, aus welchem Bundesland das Ei stammt. Bei der Kennung 1-DE-07 4932 steht das DE für Deutschland und die 07 für Rheinland-Pfalz.

Eine andere ist das Regionalfenster. Es befindet sich auf der Produktverpackung selbst und gibt an, woher das Lebensmittel stammt, wo es verarbeitet wurde und wie hoch der regionale Anteil tatsächlich auch ist.

Das Siegel der Regionalinitiativen wird von den verschiedenen Verbunden aus kleineren Erzeugern, Verarbeitern und Gastronomen vergeben. Deren Kriterien sind zwar nicht einheitlich, umfassen aber im Allgemeinen die regionale Herkunft, die Qualität und deren Kontrollregeln.

Als letztes gibt es noch die Qualitätssiegel der Bundesländer. Auch hier sind die Kriterien von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Einheitlich gibt das Siegel lediglich die Herkunft an.


Warum regionale Produkte?

Wenn du jetzt noch mehr über das Thema wissen willst, lohnt sich ein Blick in unseren Artikel darüber, warum Regionalität so wichtig ist. Den findest du hier!

74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen