Suche
  • Shirin Weber

Gesund im Home Office - 6 Tipps die euch dabei helfen


Die aktuelle Corona Pandemie trägt immer weiter dazu bei, dass Menschen im Home Office arbeiten, anstatt den Weg ins Büro auf sich zu nehmen. Auch wenn diese Situation auf den ersten Blick sehr praktisch erscheint, so bringt sie doch auch Nachteile mit sich, die sich negativ auf eure Gesundheit auswirken können. Damit ihr auch im Home Office gesund bleibt und weiter euer Bestes geben könnt, haben wir hier ein paar Tipps für euch zusammengestellt.

1. "Home" und "Office" trennen

Sucht euch einen festen Platz in eurer Wohnung, den ihr als Arbeitsplatz festlegt. An diesem soll auch wirklich nur gearbeitet werden und privates hat hier nichts zu suchen. Am besten wäre es, wenn es sich hierbei sogar um einen separaten Raum handelt. Aber auch wenn ihr in eurer Wohnung nicht die nötigen Kapazitäten habt, könnt ihr euch mit Regalen oder Pflanzen abhelfen, um eine räumliche Trennung zu ermöglichen.


2. Regelmäßig Pause machen

Wer alleine arbeitet, vergisst schnell Pausen einzulegen. Vor allem eure Mittagspause sollte nicht vernachlässigt werden. Gönnt eurem Körper etwas zu Essen und ruht euch aus, damit ihr im Anschluss wieder alles geben könnt. Aber nicht vergessen, hierzu solltet ihr euch vom Arbeitsplatz entfernen und in euren "Home"-Bereich wechseln. Auch kleine Pausen zwischendrin, die ihr mit ein paar Dehnübungen oder einem kurzen Spaziergang füllen könnt, helfen eurem Körper fit zu bleiben.


3. Auch im Home Office einem Tagesplan folgen

Werdet euch bewusst, welche Aufgaben Priorität haben und plant anhand dieser euren Arbeitstag durch. So werdet ihr weniger abgelenkt und könnt euch besser auf eure Arbeit konzentrieren. Ihr solltet es euch auch angewöhnen zur gleichen Zeit aufzustehen, wie an Tagen an denen ihr ins Büro fahren würdet. Auch wenn es verlockend klingt länger zu schlafen, führt das dazu, dass eure innere Uhr durcheinander kommt, wodurch ihr weniger fit in den Tag startet.


4. Auf gesunde Ernährung achten

Im Home Office könnt ihr selbst entscheiden wann und was ihr esst. Achtet darauf, dass eure Mahlzeiten ausgewogen sind und stellt euch ein paar gesunde Snacks bereit. Das können zum Beispiel Nüsse, aber auch Obst und Gemüse sein. Auch das Trinken solltet ihr nicht vergessen! Ein Glas warmes Wasser am Morgen kann dabei helfen den Stoffwechsel anzukurbeln und das Immunsystem zu stärken. Im Laufe des Tages solltet ihr auch immer wieder Trinkpausen einlegen.


5. Tut euch etwas Gutes!

Atem- und Achtsamkeitsübungen können euch dabei helfen den Kopf frei zu bekommen, um euch im Anschluss wieder konzentrieren zu können. Gönnt euch eine Runde "Digital Detox" und legt einen medien- und handyfreien Zeitraum von mindestens 30 Minuten fest. Einmal nicht erreichbar sein und sich nur auf sich selbst konzentrieren hilft euch zu entspannen. Es hat aber auch noch den Nebeneffekt, dass eure Augen entlastet werden, wenn ihr nicht direkt vom Computerbildschirm auf das Display eures Handys wechselt.


6. Beendet euren Arbeitstag

Auch wenn es sich im ersten Moment komisch anhören mag, so kommt es im Home Office doch öfter vor, dass Menschen Probleme haben, sich von ihrer Arbeit zu lösen. So verlockend es auch sein mag abends noch einmal schnell die E-Mails zu checken und auf diese zu antworten, solltet ihr trotzdem darauf verzichten. Legt euch einen Zeitraum für eure Arbeit fest und haltet euch strikt an diesen, denn nur so könnt ihr am Ende des Tages abschalten.


  Auch im Home Office machen sich Geschenke immer gut - Jetzt unverbindliches Angebot für die regionale Geschenkbox anfragen!



12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen